Archäologische und ethnografisches Museum Gala

Dieses Museum wurde vom Hejdar Alijew Fonds im 2008 aufgebaut. Am 10.10.2008 haben der President Ilham Alijew und seine Frau, President des H.Alijew Fonds - Mehriban Alijewa dieses Museum geöffnet. 

In diesem Komplex werden Felsenzeichnungen (aus Gobustan), Klangstein (Gawaldasch) aus Gobustan, verschiedene Schmucksachen, Waffen, Münzen, Tandir, antike Ruinen der Siedlung aus dem Zeitraum vom III-II Tausends v.Chr bis zum Mittelalter dargestellt. Die wurden bei den archeologischen Untersuchungen von aserbaidschanischen Forscher (2010-2011) gefunden. Hier gibt es noch eine Festung (X-XIV) mit Höhe 13,8 m. 

Um das Land ein touristisches Zentrum zu machen, wurden ein ethno-ekologisches Zentrum, ein Antik Museum, Karwansaraj-Restaurant im Territorium von Gala Komplex gegründet. Man kann auch Elektro-Busse oder Fahrrad mieten. 

Im Gala Festival (mit finanzielle Unterstützung des H.Alijew Fonds, 2008) werden Handwerke der Meister, Schmiede, fortsetzende Tradition der Weberei, Töpferei hier gezeigt. Im Rahmen des Festivals ist Master-Class für Kinder angeboten. Dadurch lernen sie die Geschichte, Kultur, Ethnotraditionen unseres Volks. 

Im ersten Stock von Karwansaraj gibt es ein Cafe, im zweiten Stock Restaurant. Dies Museum-Komplex hat eine Infrastruktur auch für behinderte Menschen. Hier gibt es ein Parkplatz für Autos (35 000 m2) und Garage für die Elektro-Busse.